Was ist Gleitschirm- und Arco- fliegen?

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_display has a deprecated constructor in require_once() (line 3157 of /var/www/clients/client2/web1/web/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; views_many_to_one_helper has a deprecated constructor in require_once() (line 113 of /var/www/clients/client2/web1/web/sites/all/modules/ctools/ctools.module).

Gleitschirmfliegen ist die einfachste und leichteste Art des Fliegens.

Alles fing in den späten 70 Jahren in Haute-Savoie Frankreich an, als ein paar Freunde versuchten Berge mit ihrem rechteckigen „Fallschirm“ herunter zufliegen. Zu dieser Zeit hatten solche Fallschirme eine sehr schlechte Gleitleistung und Flugeigenschaften. Es war gerade ausreichend um von einem steilen Abhang abzuspringen, ins Tal zu fliegen und am Boden zu landen. In den 80 Jahren entwickelten Unternehmen bessere Schirme und der Gleitschirmsport erreichte eine Vielzahl von Länder in den Alpenregionen. 1989 wurde die erste Weltmeisterschaft im Streckenfliegen in Österreich ausgeführt. Der aktuelle Weltrekord in Streckenfliegen liegt bei 500 km und wurde in ungefähr 7 Stunden erreicht.

Dank der fortschreitenden Technik und Wissen, konnte sich die Qualität und die Eigenschaft der Ausrüstung enorm weiter entwickeln. Dennoch werden jedes Jahr neue Standards in Sicherheit, Leistung usw. festgelegt. Bereits heutzutage erreichen Anfängergleitschirme eine Gleitzahl von 1:10 (d.h. 1 Meter vertikale Sinkgeschwindigkeit zu 10 Meter horizontaler Forttrieb), haben eine erhöhte passive Sicherheit und sind sehr Stabil gebaut.

Die ersten Akrobatikflüge begannen in den Jahren um 1987- 88 als Testpiloten den Grenzbereich der Schirme erforschten. 1999 erfand der spanische Pilot Paul Rodriguez das sogenannten SAT Manöver, welches bis heute als der eigentliche Beginn des modern Akrobatikfliegens angesehen wird. Er gründete mit einigen Freunden das „Safty Acro Team“ und in den darauf folgenden Jahren erfand er weitere Acro-Manöver einschließlich den Infinity Tumbling (2004). Dieses Manöver ist eine physikalisch fast unglaubliche Bewegung, bei dem der Pilot sich vertikal über die Mitte des Gleitschirms dreht und dies so oft wie möglich. Heutzutage existieren 30 unterschiedliche Manöver und Manöverkombinationen. Aus einem anfangs verrückten Flugstiel ist eine ernstzunehmende anerkannte Sportdisziplin, dass sogenannte Acro-Gleitschirmfliegen, entstanden. Acro fliegen wird seit dem immer beliebter und bekannter.

Mehr über Acro fliegen gibt es bei justACRO.com.